Immer mit Bezug zur Praxis

Bei Ahrtalschule Realschule plus Altenahr lernen die Schülerinnen und Schüler für das Leben. Im Unterricht vermitteln wir ihnen das nötige Fachwissen, um sie optimal für ihre künftigen Aufgaben vorzubereiten.

 

Unser Unterricht zeichnet sich durch den Einsatz und Wechsel unterschiedlicher Lehrmethoden aus, die zu einem besseren Lernerfolg der Schüler führen sollen und den Unterricht abwechslungsreicher gestalten. Diese Form des Lehrens zielt vor allem darauf ab, auf die unterschiedlichen Lerntypen der Schüler einzugehen.

 

Unsere Arbeitsgemeinschaften (AG) ermöglichen unseren Schülern das Gelernte praktisch anzuwenden. Der Lehrer dient dabei als eine Art Ideengeber und regt die AG-Teilnehmer zur Selbstgestaltung der Arbeitsgemeinschaft an. Die Schüler bestimmen damit die Inhalte und Methoden der frei gewählten AG selbst. 

 

Hier ein Beispiel aus dem naturwissenschaftlichen Unterricht beiHerrn Menzen in Klasse6. Der Text stammt von der Schülerin Lea Hüppen. (Mt.)

Geräte und Maschinen im Alltag

 

Im Fach Naturwissenschaften (NaWi) hatte die Klasse 6b in den vergangenen Wochen mit Herrn Menzen das Themenfeld „Geräte und Maschinen im Alltag“ behandelt. Um grundlegende technische Prinzipien besser erkennen und überprüfen zu können, wurden daher in den letzten NaWi-Stunden voll funktionsfähige Modelle aus Fischer-Technik gebaut: Mehrere Aufzüge, ein Ventilator, ein Auto-Scheibenwischer, ein Handrührgerät, ein Doppelachsanhänger und eine Balkenwaage.

Alle Gruppen hatten pfiffige Ideen, wie die Geräte oder Maschinen konstruiert und in ihrer Funktion verfeinert werden konnten. Besonders gut war dies bei den Aufzugmodellen zu erkennen, weil diese von mehreren Gruppen gebaut wurden. Obwohl die Grundkonstruktion gleich war, hatte jede dieser Gruppen eigene Wege und Lösungen gefunden, das Modell ans „Laufen“ zu bringen. (Men.)