Herzlich Willkommen auf der Homepage der Ahrtalschule - Realschule plus Altenahr

 

  

Die nächsten Termine:

 

Donnerstag, 25. Mai

Freitag, 26. Mai 2017:                   Christi Himmelfahrt, Brückentag, frei

 

Montag, 05. Juni 2017:                 Pfingstmontag, frei

 

Dienstag, 06. Juni 2017                Zeugnisausgabe 6a,b

 

Freitag, 09. Juni 2017                   Sportfest entfällt, gegebenenfalls am Dienstag, den

                                                        13. Juni   

 

Donnerstag, 15. -

Freitag, 16. Juni 2017:                  Fronleichnam, Brückentag, frei

 

Termine für die Schulbuchrückgabe

 

Montag, 19. Juni 2017          Klassen 9B, 9R1, 9R2, 10R1, 10R2

 

Dienstag, 20. Juni 2017        Klassen 5a, 5b, 6a, 6b, 7B, 7R

 

Mittwoch, 21. Juni 2017        Klassen 8B, 8R

 

 

Freitag, 23. Juni 2017:                  Schulentlassung Klassen 10R, 9B

 

Freitag, 30. Juni 2017:                  Ausgabe der Jahreszeugnisse, Beginn der     

                                                           Sommerferien

    

Der aktuelle Elternbrief von Schulleiter Hubert Stentenbach
Elternbrief 2016-2017.pdf
PDF-Dokument [259.6 KB]

Die Ahrtalschule - Realschule plus Altenahr ist die weiterführende Schule der Verbandsgemeinde Altenahr, die als Schulträger "ihre" kleine aber feine Schule seit mehr als 40 Jahren bestmöglich unterstützt und ausstattet. Neue und moderne Fachräume in den Naturwissenschaften Physik und Chemie, ein modern eingerichteter Werkraum und zwei Computerräume für 50 Schüler, sowie eine gepflegte Schulküche belegen dies mit Nachdruck.

Unsere Schüler kommen zum größten Teil aus den 12 Ortsgemeinden von Altenahr, aber auch für Schüler aus den Nachbargemeinden von Rheinbach über die Grafschaft und Bad Neuenahr bis hin nach Adenau ist die kleine, familiäre Schule - wo jeder jeden kennt -  ein beliebter Ort des Lernens.

 

Nach der Orientierungsstufe in Klasse 5 und 6 werden je nach Begabung und Lerneifer der Kinder abschlussbezogene Klassen gebildet.

Im Bildungsgang Berufsreife werden praktisch begabte Kinder optimal gefördert und erwerben nach neun Jahren den Schulabschluss der Berufsreife, der im industriellen und handwerklichen Bereich immer noch sehr beliebt ist. Das Berufspraktikum in Klasse 8 und der Praxistag in Klasse 9, sowie unsere Berufseinstiegsbegleiter sorgen dafür, dass hier eine relativ hohe Schülerzahl direkt in die berufliche Ausbildung geht.

Nach zehn Jahren Gesamtschulzeit erwerben Realschüler den qualifizierten Abschluss der Sekundarstufe 1. Praktische, berufsbezogene Erfahrungen sammeln die Schülerinnen und Schüler hier in einem dreiwöchigen Schulpraktikum in Klasse 9. Neben einer beruflichen Ausbildung können die Absolventen, je nach Leistungsvermögen, hier eine Vielzahl von weiterführenden Schulen bis hin zum Abitur besuchen.

 

Die Ahrtalschule arbeitet sehr eng mit ihren schulischen und betrieblichen Partnern zusammen. Die FOS in Adenau ist der direkte schulische Partner der Altenahrer Schule, die als Fachoberschule des Kreis Ahrweiler ein Fachabitur in den Richtungen Wirtschaft und Verwaltung beziehungsweise Gesundheit und Soziales anbietet.

Die Schulpaten sind das Bundesinstitut für berufliche Bildung aus Bonn, die Pumpenfabrik Josef Emerich in Hönningen - Liers, die Verbandsgemeindeverwaltung, sowie seit neuestem das Seniorenheim "Maternustift" in Altenburg.

 

Sehr viel nähere Informationen erhalten Sie beim Stöbern auf dieser Seite und bei den unten stehenden Links. (Mt.)

 

 

 

Mehr Infos gibt es beim Landesbildungsserver:

 

http://realschuleplus.bildung-rp.de/realschule-plus.html

 

und hier:

Bildungswege_in_Rheinland_Pfalz.pdf
PDF-Dokument [77.0 KB]

AK 17 geht niemals so ganz

„Niemals geht man so ganz“ war das Abschlussmotto der drei Entlassklassen des Jahrganges 2017 der Ahrtalschule – Realschule plus Altenahr. Der letzte Schultag der Abgänger begann mit dem traditionellen Gottesdienst in der Altenahrer Kirche. 

Der Song „An Tagen wie diesen“ von den Toten Hosen, begleitet von Pastor Axel Spiller auf der Gitarre, bildete den Auftakt zu diesem ereignisreichen Tag.

Die Fürbitten der Entlassschüler, eine Predigt von Pastor Spiller zum Motto der Schüler und drei weitere gesungene Lieder waren ebenso Elemente des Gottesdienstes.

Die eigentliche Entlassfeier der Schüler in der Schulaula war gekennzeichnet durch ein abwechslungsreiches Programm aus Reden von Verbandsbürgermeister Achim Haag, Schulleiter Hubert Stentenbach, Schulelternsprecherin Elke Sicken, den Klassenvertretern bis hin zur Schülersprecherin Jana Kühl und verschiedenen Aktionen von ehemaligen Mitschülern. Beeindruckend waren das Klaviersolo von Annalena Rütsch, das Trompetensolo von Simon Jakobs, das Gänsehaut - Gesangsolo von Carolin Neumann, sowie ein Auftritt der Spontanband der Abschlussklassen mit „Sweet home Alabama“. Die eigentliche Schulentlassung fand dann ihren Höhepunkt in der Ausgabe der Entlasszeugnisse und in der Prämierung der Besten. Dreißig Schüler erhielten ein Zeugnis mit dem Qualifizierten Abschluss der Sekundartstufe 1, zwanzig Schüler erhielten den Abschluss der Berufsreife.

Tags zuvor hatten sich die jetzt ehemaligen Ahrtalschüler mit ihrem Abschlussstreich von ihren Schulkameraden verabschiedet. Hier fand zum ersten Mal ein Schulwandertag zur Martinshütte statt, in dessen Rahmen zahlreiche Spiele durchgeführt wurden. Eine "goldene Grillzange" verdiente die Grillleistung von vier Jungs aus der 10 R, die es trotz großer Hitze schafften allen Mitschülern ein gegrilltes Würstchen zu servieren.  (Mt.)